Wozu ist Festnetz Telefonsex gut?

Heute wollen wir einmal der Frage nachgehen, was man mit dem sogenannten Festnetz Telefonsex anfangen kann, wo liegen Nachteile, gibt es auch Vorteile und welche Angebote bietet der Markt?

Der Begriff erschliesst sich ja im Grunde ganz leicht, denn Festnetz Telefonsex meint nicht, dass ihr aus dem Festnetz anrufen müsst (wobei das sinnvoller ist, wie wir später noch zeigen), sondern dass ihr vielmehr bei einer geografischen Festnetznummer anruft.

Sucht man nun nach entsprechenden Angeboten, stellt man jedoch schnell fest, dass das reichlich dünn ist. Es gibt, wie es scheint, nur einen einzigen Anbieter, (Vision Communication GmbH) der entsprechende Nummern für Deutschland, Österreich und Schweiz zur Verfügung stellt. Die Reputation dieses Anbieters ist allerdings eher schlecht, was sich im Wesentlichen auf die Vermarktungsstrategien der Werbepartner zurückführen lässt. So wurde hier gern mit Slogans wie “Telefonsex ab 3 Cent” und Ähnlichem geworben. Das muss den Anrufer jedoch zwangsläufig in die Irre führen, denn wenn man diesen Service nutzen will, kauft man ein Monatsabo das je nach Anruferland 72€ oder 171 CHF pro Monat kostet. Wenn man nun versucht, das zu verschweigen, muss man sich nicht wundern, dass die potentiellen Kunden abspringen und das Angebot als Telefonsex Abzocke bezeichnet wird. Dazu gibt es sogar Youtube Videos.

Das heisst dann natürlich in der Konsequenz, dass dieses Angebot eben nur für Leute mit ausgeprägter Telefonsex Leidenschaft passend ist. Will man davon täglich eine Portion haben, ist dieses Festnetz  Angebot allerdings gar nicht schlecht, eher im Gegenteil, es ist sogar richtig billig. Nehmen wir als Rechenbeispiel einmal das Angebot für Deutschland. Hier kaufe ich also für 72€ im Monat genau 1.800 Minuten Telefonsex mit Festnetznummer. Dabei ist es mir freigestellt, wie ich die tausendachthundert Minuten verbrauche, ob in einer Woche oder ob ich jeden Tag stundenlang in der Leitung hänge, spielt keine Rolle. Wichtig ist aber, dass das Volumen verbraucht wird, denn eventuelle Restminuten verfallen am Monatsende. Wenn ich das nun auf die Minute ausrechne, erhalte ich also echten Live Telefonsex für 4 Cent pro Minute! Vergleiche ich das nun mit dem klassischen Live Telefonsex einer der bekannten 0900 Mehrwertnummern, muss ich bei dieser 1,99€ pro Minute zahlen. Nun wird doch klar, für welchen Konsumentenkreis dieses Angebot optimal ist, oder?

Wer also nur gelegentlich mal anrufen will, ist bei einer Festnetznummer also falsch verbunden, dann ruft man besser die 0900 Telefonsex Nummer an. Will man aber mehr, ist der Festnetz Telefonsex genau das richtige, zumal sich das Angebot NICHT automatisch verlängert.

Dabei bietet dies noch weitere Vorteile: Denn zum Ersten fällt so eine Hamburger oder Münchner Vorwahl auf dem Einzelverbindungsnachweis weniger auf (die Frau/Freundin merkt es nicht so schnell) und zum Zweiten kann ich weitere Gebühren sparen, wenn ich etwa von meinem eigenen Festnetztelefon zu Hause anrufe, denn hier habe ich doch meistens eh eine Flatrate inklusive, die für das gesamte deutsche Festnetz gilt. Es entstehen also keine zusätzlichen Gebühren und wenn dann nur der normale billige Ortstarif.

Fazit, wenn ich mir über das Angebot im Klaren bin und reichlich Gebrauch vom Sex am Telefon machen will, ist der Festnetztelefonsex die beste Wahl!

Update vom 02.09.2014

Aufgrund des anhaltenden Mißbrauchs und irreführender Werbung für diese Art von Telefonsexnummern werden diese Festnetzangebote eingestellt und sind nicht mehr zulässig. Für alle die, die davon gebraucht gemacht haben und das auch so wollten ist das sehr schade, geht aber nicht anders, dürfen wir hier nicht mehr anzeigen sowas. Sorry Jungs 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.